22.03.2024 07.04.2024
Derzeit!
vor Ort!
x/y/z ganztägig Projektraum Kunstverein Wagenhalle

Die Ausstellung x/y/z bespielt den Projektraum des „Kunstverein Wagenhalle“ mit skulptural-installativen Positionen neun Künstler*innen, jeweils mit raumgreifenden Kunstwerken. Spätestens seit Dieter Roths Schimmelskulpturen ist klar, dass sich die Grenzen der traditionellen Künstler*innenmaterialien erweitert haben: Dreidimensionale Bildwerke wurden in einer akademisch orientierten Kunst aus festen Stoffen geschaffen, wie Bronze, Stein oder Holz. Diese finden wir weiterhin in der zeitgenössischen Kunst, und gleichzeitig wird das Materialspektrum stetig erweitert und durchbrochen. Auch die klare Zuschreibung zu kanonischen Kunstgattungen ist bei einigen künstlerischen Werken nicht mehr möglich. Genau aus diesem Grund möchte sich die Ausstellung x/y/z dem Thema Skulptur vor dem Hintergrund nach dem „geeigneten Material“ annähern.

 

x/y/z – das sind die Koordinaten eines dreidimensionalen Objekts. Ausgehend von diesen geometrisch-mathematischen Koordinaten lotet die Ausstellung die Begriffe „Skulptur“ und „Installation“ neu aus. Ins Zentrum stellt sie, sozusagen als Kraftfeld innerhalb dieser Koordinaten, das Material und seine formgebenden Gestaltungspotentiale. Wir begegnen in der Ausstellung neun Künstler*innen, die allesamt stark materialbasiert arbeiten. Die Materialien ihrer Werke sind neben den klassischen Werkstoffen Stein, Keramik oder Holz ebenso Wind, Bewegung oder Objets Trouvés.

 

Thomas Breitenfeld, Tilmann Eberwein und Shinroku Shimokawa sind nicht nur Bildhauer, sondern auch Arbeitskollegen an der ABK Stuttgart. Jeder von ihnen hat die künstlerische Leitung einer Werkstatt inne, und sie begleiten jeweils drei verschiedene Materialien technisch und inhaltlich: Bronze, Stein/Holz und Metall. Im gemeinsamen Dialog über die bildhauerischen Potentiale der verschiedenen Materialien initiierten die drei Künstler das Ausstellungsprojekt x/y/z und luden davon ausgehend sechs weitere Künstler*innen ein: Jennifer Jordan, Julia Klemm, Hynujeong Ko, Daniel Man, Felix Mohr und Jens Nippert.

 

Eröffnung: Fr, 22.03., 19 Uhr

Öffnungszeiten: Fr – So, 17-20 Uhr

 

Eintritt frei

 

Teilnehmende Künstler*innen:
Thomas Breitenfeld, Tilmann Eberwein, Jennifer Jordan, Julia Klemm, Hynujeong Ko, Daniel Man, Felix Mohr, Jens Nippert, Shinroku Shimokawa