15.12.2022
Derzeit!
vor Ort!
The ceremony of weight – Version Outdoor / Rafi Martin ganztägig Kunstverein Wagenhalle

Performance mit Kräne

Was setzen wir frei, wenn wir kämpfen?

Es ist ein tägliches Standhalten, Durchhalten, Aushalten, Abläufe wiederholen, sich Raum schaffen und Platz einnehmen.

Diese Aktionen verortet Rafi Martin im Bereich der Kampfkünste und des Aufeinandertreffens von Körpern. Das Stück zeichnet seine Erfahrungen im Berliner Boxclub Boxgirls nach, ein Verein mit queerem und antirassistischem Fokus.

Die immateriellen Mittel, eine gedachte Skulptur aus Licht und Klang werden materiell und zum Material, Licht und Klang werden zu physischen Spielpartnern.

In diesem Solo entsteht ein Trio zwischen Rafi Martins balancierendem Körper, den pulsierenden Lichträumen von Joachim Fleischer und der treibenden Klangkomposition von Méryll Ampe. Eine Komposition mit Brüchen und Ausbalancierungen, die das Thema Gewicht in Schwingungen versetzt, orchestriert von Julika Mayer.

Ein Ritual der Körpererfahrung.

Informationen: www.rafimartin.com und www.julikamayer.com

Idee,Konzept,Prod.,Spiel
Rafi Martin
Konzept-Regie
Julika Mayer
Lichtkonzept
Joachim Fleischer
Sound
Méryll Ampe
Stimmen
Everlyne Odero, Rahel Barra, Makisig Akin
Unterstützung Orga.
Anne Brüssau
Double
Li Kemme

Das Projekt wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart und NPN Stepping Out – Joint Adventures