13.08.2023 15.09.2023
Derzeit!
PFFFestvial23

Festival zur Fassadenkunst in Stuttgart geht in die zweite Runde

Aktuell startet die zweite Auflage des „PFFFestival – Urbane Kunst in Stuttgart“. Lokale und international renommierte Künstler:innen gestalten großflächige Arbeiten in mehreren Stadtteilen. Im Zeitraum von vier Wochen werden bis Mitte September vier Fassaden bemalt. Ziel ist es, die Stadt Stuttgart langfristig bunter und lebenswerter zu machen.

 

2022 entstanden in Stuttgart sechs großformatige Wandbilder, sogenannte Murals im Rahmen des PFFFestival – Urbane Kunst in Stuttgart. Nun wird das Projekt fortgesetzt und vier neue Arbeiten erweitern die bunte Fassadenlandschaft. Das PFFFestival ist als langfristiges Projekt konzipiert. In einem jährlich wiederkehrenden Turnus werden bis 2025 und voraussichtlich darüber hinaus insgesamt 20+ großflächige Fassaden im öffentlichen Raum gestaltet. Dieses Jahr realisieren das Künstlerduo Halfstudio aus Portugal, Eloise Gillow (Großbritannien), Erika Nyström (Schweden) und die lokale Künstlerin Julia Humpfer vier Arbeiten im öffentlichen Raum. Sie ergänzen die letztes Jahr entstandenen Arbeiten von Rafael Gerlach (München), Roids (England), Inga Krause (Bremen), Bezt (Polen) und Marvin Daumüller (Stuttgart). Die Murals werden in verschiedenen Stadtteilen gestreut. Dadurch ergeben sich zahlreiche Interaktionen zwischen den Künstler:innen und den Menschen vor Ort. Während der mehrtägigen Arbeiten kann den Mural-Artists in ihrem temporären Freiluftatelier über die Schulter geschaut werden. So bieten sich den Betrachtenden spannende Einblicke in die Techniken und Vorgehensweisen beim Gestalten der Fassaden.

 

Das PFFFestival wird seit 2022 im Rahmen des von der Landeshauptstadt Stuttgart neu entwickelten Programms für Kunst im öffentlichen Raum gefödert. Der Kunstverein Wagenhalle fungiert als Träger des Projekts. Initiator ist das Studio Vierkant. Das multidisziplinäre Design-Studio kuratiert und organisiert das PFFFestival und dessen virtuelle Erscheinungsbild.

Nach Fertigstellung der jeweiligen Murals wird es kleine Happenings vor Ort geben, bei welchen zu einem gemütlichen „come together“ zwischen Kunstinteressierten, Anwohner:innen und den Künstler:innen eingeladen wird. Zusätzlich wird später im Jahr ein Release-Event für das „PFFFestival Journal“ stattfinden. Diese das PFFFestival begleitende Printpublikation beschäftigt sich mit den gemalten Fassaden, den Künstler:innen und zu weiteren diversen Themen rund um Graffiti, Kunst und Kultur.

 

Termine in der Übersicht

 

In der zweiten Ausgabe des PFFFestivals werden dieses Jahr vier Fassaden bemalt*:

 

 

13.08. – 20.08.2023
Halfstudio (Portugal)
Ort: Hedelfingerstr. 84, 70327 Stuttgart
17.08. – 30.08.2023
Eloise Gillow (UK)
Ort: Schwabstraße 45, 70197 Stuttgart
30.08. – 05.09.2023
Erika Nyström (Schweden)
Ort: Vischerstraße 1, 70563 Stuttgart
02.09. –15.09.2023
Julia Humpfer (Stuttgart)
Ort: Leonhardsplatz, 70182 Stuttgart

*die letztendlichen Termine können leicht abweichen, da verschiedene externe Faktoren wie zB Witterungsbedingungen die exakte Dauer beeinflussen

PFFFestival – URBANE KUNST IN STUTTGART

Das PFFFestival wird im Rahmen des Förderprogramms für Kunst im öffentlichen Raum (KiöR) von der Stadt Stuttgart gefördert. Träger des Projekts ist der Kunstverein Wagenhalle. Das Studio Vierkant kuratiert und organisiert das PFFFestival. Die Fotodokumentation übernimmt Thommy West. Martin Mannweiler begleitet das Projekt filmisch.

Pressekontakt: info@pfffestival.de

Georg Waibel

Studio Vierkant

Innerer Nordbahnhof 2 / 70191 Stuttgart

Telefon: 0176 24856198

pfffestival.de