13.07.2023 15.07.2023
Derzeit!
GLETSCHER (preview) Projektraum, KVwH

Eine installative Performance von Klemens Hegen, Christin Vahl und Aki Traar

Eröffnung
Donnerstag, 13.7., ab 19 Uhr
Ausstellung
Freitag + Samstag, 14. + 15.7., je 14–20 Uhr
Performances
Donnerstag, 13.7. + Samstag, 15.7., jeweils 20 Uhr

GLETSCHER ist ein performatives Requiem, das die Schönheit und Besonderheit von Gletschern bestaunt. GLETSCHER versucht darzustellen, dass wir auf diesem Planeten Spuren hinterlassen, mit denen die nachfolgenden Generationen umgehen lernen müssen. Dabei wirft die installative Performance Fragen danach auf, wer für wen sprechen darf. Und wie die Botschaft sich verändert, wenn sie von denen ausgesprochen werden, die es wirklich betrifft.
Die gemeinsame Arbeit des Regisseurs Klemens Hegen, der Bühnenbildnerin Christin Vahl und dem Soundkünstler Aki Traar ist ein Sammeln und Bewahren von verschwindenden Formen und gleichzeitig eine Dokumentation des Klimawandels. Das Projekt basiert auf einer ausführlichen Recherche und Wanderungen in den Alpen. Die zentralen Objekte der Installation bilden im Maßstab eins zu eins einen Ausschnitt der Oberfläche eines noch in diesem Jahrhundert verschwindenden Gletschers nach und wurden mit einem dafür entwickelten System gescannt und anschließend als 3D-Sanddruck und Keramik gedruckt.

Tagsüber kann GLETSCHER im Projektraum des KVWH als Ausstellung der Sound- und Rauminstallation besucht werden, an zwei Abenden wird diese Installation von jugendlichen Performer:innen bespielt.

Konzept
KLEMENS HEGEN
Raum
CHRISTIN VAHL
Sound
AKI TRAAR
Produktion
THE REAL OFFICE
Grafik Design
LEVIN STADLER
3D-Modellierung
CRISTIAN ANUTOIU

Eintritt frei

Eine Produktion von Klemens Hegen, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und unterstützt vom Kunstverein Wagenhalle und voxeljet AG.