03.07.2022 17.07.2022
Derzeit!
orbit | Narges Mohammadi & Sabine Kuehnle Projektraum, KVwH

Eine Ausstellung von Sabine Kuehnle und Narges Mohammadi. Kuratiert von The Real Office.

Die Vernissage findet am 02. Juli um 19 Uhr im Rahmen des Container City Festivals statt.

Für die Ausstellung orbit entwickleten Narges Mohammadi und Sabine Kuehnle großformatige Installationen, die sich mit ganz unterschiedlichen Mitteln, aber beide sehr materialbezogen, mit Erinnerung beschäftigen. Der Titel orbit überträgt das Bild einer Umlaufbahn auf das Beziehungsgeflecht zu anderen Menschen, zu Herkunft, Vergangenheit oder Geschichte sowie der uns umgebenden Natur oder Objekten. Welche Erinnerungen haben sich durch all das in unser Gedächtnis eingeschrieben?

Sabine Kuehnle

Sabine Kuehnle zeigt unter dem Titel „The Legacy of the Seeress“ im Projektraum des Kunstvereins eine raumgreifende Installation, die Bezug nimmt auf die
Völuspá (Weissagung der Seherin), eine mythologische Erzählung über die Entstehung und Zerstörung der Welt. Sie geht der Frage nach: Welche Bedeutung haben alte Mythen für unser heutiges Handeln?

Großformatige, mehrere Wochen im Wald
ausgelegte Leinwände, Video, Zeichnungen und skulpturale Objekte bilden die Grundlage dieser künstlerischen Arbeit. Sabine Kuehnle lässt in der Installation die Naturkräfte erzählen und verbindet
den Schöpfungsmythos der Nordischen Mythologie mit heutigen Dystopien – für eine Zukunft, in der nicht mehr zwischen Natur und Kultur unterschieden wird.

Narges Mohammadi

Die in Den Haag lebende und in Kabul geborene Künstlerin Narges Mohammadi beschäftigt sich in Installationen, Videos und Skulpturen mit Erinnerungen und Klischees. Sie positioniert sich häufig in einem Dazwischen und schafft –
durch die Verwendung einfacher und allgemein zugänglicher Materialien – einen Raum, in dem sie voneinander getrennte (Kultur-)Geschichten verflechtet.

Narges Mohammadi zeigt eine raumbezogene Installation als Intervention in der Architektur des Projektraums, ausgehend von eigenen Erinnerungen und Assoziationen.

Die Ausstellung ist ein Projekt von The Real Office und wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart, der Wüstenrot Stiftung und dem Kunstverein Wagenhalle e.V. Sabine Kuehnles Installation entstand mit Unterstützung der Hessischen Kulturstiftung, die von Narges Mohammadi gezeigten Arbeiten wurden gefördert von Stroom Den Haag und Stichting Stokroos.

Öffnungszeiten:

Mi-So
14-19 Uhr
und nach Vereinbarung