24.02.2015 / KVWH

Vision des Kunstvereins für ein Kunst- und Kulturzentrum Wagenhalle

Im letzten Doppelhaushalt wurden für die Wagenhallen durch die Wahl auf Platz 3 die Zeichen auf „Erhalt“ gestellt. Die Planungen für den Umbau sind angelaufen. Die voraussichtlichen Aufwendungen für die Sanierung übersteigen die ursprüngliche Kostenschätzung allerdings deutlich.
Der Kunstverein-Wagenhalle, Vertreter der dort arbeitenden 70 Künstler, befürwortet eine kostengünstige, stufenweise, ökologisch sinnvolle und eng an den Bedürfnissen der Nutzer abgestimmte Sanierung der Wagenhalle, und bittet hiermit die Bürger Stuttgarts um Unterstützung.
Die Wagenhalle, als Kunst- und Kulturproduktionsstätte, blickt auf eine über 10 jährige Geschichte zurück. Mittlerweile hat sich ein großes und internationales Netzwerk entwickelt und die Künstler, die in allen Gewerken arbeiten, sind weit über Stuttgarts Grenzen bekannt. Sie gewinnen Preise, haben Stipendien, lehren an Universitäten oder stellen in anerkannten Museen und Galerien ihre Werke aus. Wir, als Kunstverein-Wagenhalle, sehen unsere Arbeit und Entwicklung durch den Beschluß des Gemeinderats zur Förderung der Wagenhalle (Haushalt 2013/2014) sowie die neuerliche Bereitschaft zu Mehrinvestitionen bestätigt.
Wir befürworten eine nachhaltige und stufenweise Renovierung der Wagenhalle nach industriellen Standards, die der Geschichte der Wagenhallen gerecht wird und den industriellen Charme des Areals erhält. Dazu gehört auch eine kleine Veranstaltungshalle und eine dem Gesamtprojekt verpflichtete Gastronomie mit passenden (leisen) Veranstaltungen (Theater, Kleinkunst, Konzerte und Ausstellungen).
Unser Zukunftskonzept der Wagenhalle als Kunst- und Kulturproduktionsstätte im Herzen eines neu entstehenden Wohnviertels ist integrativ. Wir verfügen über eine schon gewachsene Struktur an der sich anknüpfen lässt. Durch Orte wie die Tanzschule, die Fahrradwerkstätte, Urban-Gardening oder eine kulturell genutzte Veranstaltungsfläche bietet sich Platz für Austausch mit den Bewohnern des neuen Viertels.
Ein ebenfalls integraler Bestandteil unserer Zukunftsvision ist die vermehrte Kooperation mit den verschiedenen Kulturinstitutionen der Stadt. Es werden dringend Multifunktionsflächen benötigt auf denen Künstler zeitweise arbeiten können. Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Das Kunstmuseum, die freie Szene oder der Württembergische Kunstverein sind schon seit längerem auf der Suche nach einer solchen Fläche, die Wagenhalle kann diese Möglichkeit bieten. Auch können sich so spannende Synergien entwickeln.
Eine Große Veranstaltungsfläche mit einer Kapazität von bis zu 2500 Personen, wie es vorgeschlagen wurde, im Herzen eines neuen Wohnviertels halten wir für kontraproduktiv.
Stuttgart, 20.2.2015
Kunstverein Wagenhalle

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.