Wagenhallenbeef   KESSEL.TV

31.10.2014 / Kessel Tv / Martin

Wagenhallenbeef

In den Wagenhallen brennt der Baum oder auch das Dach und abgelutschte Floskeltexteinstiege gehen am Freitag gerade so. Das Wagenhallen-Dach muss jedenfalls neu gemacht werden und der Brandschutz verbessert. 5,5 Mios hat dafür der Gemeinderat klar gemacht.

Bei einer Ortsbegehung stellt man fest, dass die Sanierungsarbeiten einen eingeschränkten Betrieb zur Folge haben. Heißt konkret: Wenn in den Wagenhallen eine Veranstaltung ist, müssen die 70 Künstler aus Sicherheitsgründen ihre Ateliers räumen, “damit damit im Brandfall die Retter den Überblick in dem weit verzweigten Komplex nicht verlieren,” so die StN Mitte Oktober.

Und weiter: „Mit den Mietern ist besprochen, dass es keinen Parallelbetrieb in den Ateliers während Veranstaltungen in der Halle geben kann.“ Diese Regelung gilt seit dem 27. Oktober. Die StN erwähnte zwar, dass das bei “einigen Betroffenen” Missmut auslöste, aber das war wohl eher harmlos formuliert. Vorhin kam ein Statement vom Kunstverein Wagenhalle e.V. rein. So richtig besprochen klingt das alles nicht. Glaub die sind richtig sauer.