27.02.2015 / Stuttgarter-Nachrichten / Frank Rothfuss

Vom geheimen Leben der Bohème

Das O-Team entführt die Zuschauer in die Welt der Bohème. An einem geheimen Ort begegnet man den Lebenskünstler und Anarchisten aus vergangenen Zeiten. Und spielt mit und denkt mit im Labor der Lebensformen.

Stuttgart – Er war der Oberdada. Der gebürtige Stuttgarter Johannes Baader ernannte sich selbst zum Staatspräsidenten der Weimarer Republik , als Christus verlangte er gar Verehrung und er schreckte nicht davor zurück, von Hitler zu verlangen, er möge ihm Propagandaminister Joseph Goebbels als Privatsekretär zur Verfügung zu stellen. „Nur der Humor kann die Welt erlösen“, war sein Motto.

Angeblich ist er 1955 gestorben. Doch eine Gruppe von Schauspielern des an den Wagenhallen beheimateten O-Teams versichert, an einem geheimen Ort würde Baader weiterleben, ebenso wie andere berühmte Bohèmiens wie Erich Mühsam oder Oskar Schmitz. Oder sind es nur ihre Ideen? Auf jeden Fall gibt es eine „verschwiegene Agentur, die unter dem Namen Corporate Bohème an einem geheimen Versuchsaufbau arbeitet“: Die Gedanken der Größenwahnsinnigen und Genies , der Dandys, der Femme Fatales, der Anarchisten, der Schriftsteller und Lebenskünstler wieder sichtbar zu machen. Sie vom Anfang des 20. Jahrhunderts in den Beginn des 21. Jahrhunderts zu überführen. Die Zuschauer spielen und denken mit. Und treffen vielleicht den Oberdada.

Die Vorstellungen sind am Samstag, 28.2. (23 Uhr) sowie am 5., 6., und 7. März (19 Uhr) an einem geheimen Ort in Stuttgart. Wo man hinkommen muss, erfährt man beim Kartenkauf. Die Karten kosten 22 Euro, ermäßigt 13 Euro. Reservierung über die Webseite www.playyourownplay.com/geheim/

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.