Netzwerk von Künstlern des Kunstverein Wagenhalle e.V.

Kunstverein Wagenhalle

Wir, die 100 Mitglieder des Kunstverein Wagenhalle e. V., haben uns seit 2004 eine einzigartige Produktionsstätte am Stuttgarter Nordbahnhof aufgebaut. Die ehemalige Wageninstandsetzungshalle und die dazugehörigen Gebäude beherbergen unsere Ateliers, Studios, Werkstätten und Lagerräume.

Folgende Kunstsparten sind hier vertreten – Malerei, Musik, Fotografie, Architektur, Baubotanik, Theater, Puppenbau, Figurentheater, Performance, Installation, Kuration, Design, Grafik- und Webdesign, Kunsthandwerk sowie Film und Medienkunst. Durch diese Vielfältigkeit entstehen generationsübergreifende und interdisziplinäre Projekte.

In regem Austausch stehen wir mit unseren Nachbarn, den sozialen Projekten Fahrräder für Afrika (Technik und Solidarität e. V.) und Urban Gardening (Stadtacker e. V.) sowie mit der Tanzschule Tango Ocho.

In den letzten zehn Jahren haben wir uns an internationalen Ausstellungen und Projekten beteiligt und somit ein weitreichendes Netzwerk aufgebaut. Dadurch haben sich Kooperationen mit anderen Kunst- und Kulturinstitutionen etabliert, wie mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, dem Württembergischem Kunstverein Stuttgart, Schloss Solitude.

Auf dem Gelände der Wagenhalle veranstalten wir jährlich zwei bis drei große Kunst- und Kulturprojekte. Dazu gehört der Tag der offenen Tür. Regelmäßig finden bei uns Ausstellungen und Workshops in der eigenen Galerie Hausgeburt und dem Projektraum TAUT statt.

Derzeit wird die Wagenhalle saniert. Vermutlich Anfang 2019 können die KünstlerInnen ihre Ateliers in der Halle und im Atelierneubau wieder beziehen. Bis dahin dient die von den Künstlern direkt vor der Wagenhalle aufgebaute Container City als Interimsquartier. Dort befinden sich jetzt die Ateliers und die KünstlerInnen laden zu Ausstellungen und Kunstprojekten ein.

Kommen sie uns doch mal besuchen. Hier gehts zur Adresse und hier zum Faltblatt.

Mit herzlichen Grüßen, Euer Kunstverein Wagenhalle!

Geschichte

Momentaufnahmen von einem Gelände, das vielen Stuttgartern lange Zeit kaum bekannt war. Durch den Gleisbogen vom restlichen Stadtgebiet getrennt, war das Nordbahnhofviertel ein Gebiet ausser Sichtweite,

Der Text Kulturbiotop Nordbahnhof von Dietrich Heissenbüttel bietet einen Einblick in die Geschichte des Nordbahnhofviertels.

Erschienen im Buch “Der Stuttgarter Gleisbogen und seine Kulturdenkmale”, Josef Klegraf (Hrsg.), Karl Krämer Verlag Stuttgart, ISBN 978-3-7828-1321-1

Noch mehr Informationen über die Geschichte der Wagenhalle und einen Ausblick in die Zukunft bietet der neue Katalog des Kunstverein Wagenhalle. Der Bildband portraitiert alle KünstlerInnen der Wagenhalle und zeigt ihre Ateliers vor den Sanierungsarbeiten an der Wagenhalle.

Mit Textbeiträgen von Georg Winter, Dietrich Heissenbüttel und Robin Bischoff. Künstlerportraits und Atelieraufnahmen fotografiert von Thommy West.

Mehr Hallen wagen! – der neue Katalog ist da!
Bildband mit Portraits aller KünstlerInnen der Wagenhalle, 386 Seiten, 20cm x 27cm, Herausgeber: Kunstverein Wagenhalle, 39,90 Euro

Der Katalog ist bei folgenden Stuttgarter Buchhändlern erhältlich: rita limacher, Karl Krämer, Osiander Stuttgart am Marktplatz, Buchhandlung Wittwer, Buchhandlung Walther König im Stadtmuseum

Der Katalog ist gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg
Der Projektraum TAUT ist gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart
Das Projekt “Summer in the Container City” wird gefördert vom Innovationsfonds Kunst und von der Wüstenrot Stiftung
 

Wagenhalle