Eine Interimsoper? Unser Statement.

Die Vision vom Wagenhallen-Quartier

In den letzten Wochen wurde viel über die Pläne, die Interimsoper auf dem Gelände rund um die Wagenhalle anzusiedeln, berichtet.

Bei dem anvisierten Areal handelt es sich jedoch um keine unbeschriebene Leerfläche. Die Künstler_innen des Kunstverein Wagenhalle e.V. und der Stadtacker e.V. mit seinem urban gardening Projekt, sind von diesen Plänen direkt betroffen. Der Interimsbau droht große Teile der, mit einer Belobigung beim Deutschen Städetbaupreis ausgezeichneten, Container City im Kulturschutzgebiet Wagenhalle zu verdrängen.

Als Kulturschaffende sehen wir uns auch als Impulsgeber für eine innovative Stadtentwicklung. In den letzten Monaten haben wir unsere Vision für eine zukünftige Gestaltung und Nutzung des Kulturschutzgebiet Wagenhalle entwickelt. Diese möchten wir nun der Öffentlichkeit vorstellen:

Mehr Hallen wagen!
Das Kulturschutzgebiet als Wagenhallen-Quartier

Das Kulturschutzgebiet Wagenhalle umfasst die beiden Initiativen Kunstverein Wagenhalle und Stadtacker e.V.. Beide sind auf dem Areal vor der Wagenhalle verortet auf dem die KünstlerInnen des Kunstvereins die Container City als Atelierstandort während der Sanierung an der Wagenhalle aufgebaut haben.

Die Kunst- und Kulturprodukionstätte Wagenhalle funktioniert nur mit Außenflächen
Ein grundsätzlicher Bestandteil des Kulturproduktionsorts Wagenhalle sind von Anfang an und bis heute die Außenflächen: Dort werden innovative Kunst- und Kulturprojekte – gefördert von Stadt, Land, Bund und Stiftungen – realisiert, es finden Kunst- und Architekturfestivals statt, hier vernetzen sich die Kulturschaffenden ins benachbarte Viertel und es konnten sich Kooperationen mit anderen Institutionen etablieren.

Deutscher Städtebaupreis für das Kulturschutzgebiet Wagenhalle/Container City
Es ist angestrebt, das mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnete Projekt ‘Kulturschutzgebiet Wagenhalle/Container City’ für junge Künstler_innen, kulturelle und wissenschaftliche Institutionen, zivilgesellschaftliche Initiativen und BürgerInnen weiter zu öffnen. Dabei begreifen wir es als unwiederbringliche Chance, es im Zuge der Internationalen Bauausstellung IBA 2027 als Zukunftslabor zu etablieren.

Wir wollen Weißenhof 4.0
Das zukünftige Kulturschutzgebiet ist durch Ideen definiert, welche in 5 Clustern als Rahmenplan für die Außenfläche vorgesehen sind:

1. Kunst-Cluster: Kunst als Innovation. Das Durchbrechen von Denk- und Sehgewohnheiten als Erkenntnisprozess. Gemeinsam bspw. mit dem Württembergischen Kunstverein und der Akademie Schloss Solitude.

2. Architektur-Cluster: Experimentelle Architektur. Wohnen und Arbeiten in der Stadt von Morgen. Klimaanpassungsstrategien. Angestrebte Zusammenarbeit mit der IBA 2027.

3. Ökologisches Cluster: Durch urbanes Gärtnern Natur erlebbar machen. ‘Essbare Stadt‘ wird gemeinsam gestaltet – über alle gesellschaftliche Schichten und Kulturen hinweg zu einem Experimen tierraum für Grüne Infrastruktur. Zusammenarbeit beispielsweise mit der Uni Hohenheim, dem Institute for Green Technologies in Landscape Architecture der TU München und dem Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Uni Stuttgart

4. Wissenschafts-Cluster: Stadtentwicklung im Zeichen des Klimawandels. Solar-City, Digitale Infrastruktur und Smart-City. Gemeinsame Projekte bspw. mit dem Fraunhofer Institut und Unternehmen der Region.

5. Gesellschafts- und Bildungs-Cluster: Wissensgenerierung und -Vermittlung durch Workshops und Symposien. Gemeinsame Projekte bspw. mit der Uni Stuttgart, der Kunstakademie, mit Schulen und lokalen Partnern des Nordbahnhofviertels.

Wir fordern dazu auf, das Kulturschutzgebiet Wagenhalle als eine städtebauliche Chance zu begreifen. Nur so kann sein bestehendes Potenzial in einem gesamtstädtischen Kontext wirksam und dadurch zu einem Inkubator für das zukünftige Rosensteinviertel werden.

Manchmal ist es die Kunst, die Zukunft schafft. Manchmal sind es Wagnisse, welche zu Wachstum führen. Manchmal sind es Gartenhäuschen, in welchen der Motor der Zukunft entwickelt wird!

Euer Kunstverein Wagenhalle

Visualisierung unserer Ideen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.