Gabriela Oberkofler „Api étoilé – ein wachsendes Archiv“

So., 16. Mai -
Mo. 16. August

Villa Merkel

Eine Einzelausstellung von Gabriela Oberkofler

Forschungsbeginn: 1. April 2020
Eröffnung: Sonntag, 16. Mai 2021, 11 Uhr
Mehr Informationen zu aktuellen Öffnungsmöglichkeiten hier.

Api étoilé – ein wachsendes Archiv setzt den Fokus auf Nutzpflanzen. Über Kontinente hinweg werden Samen und Erfahrungsberichte bezüglich ihres Anbaus gesammelt. Nach einer mehrmonatigen Reise- und Forschungsphase werden die Samen dann interessierten Freizeitgärtner*innen überlassen, um daraus einjährige Planzen zu ziehen. Diese werden dann im Folgejahr neben Zeichnungen, Aquarellen und Video-Arbeiten als Jährlinge im Lichthof der Villa Merkel ausgestellt. Sie formen einen opulenten, beginnenden Nutzgarten neuer Prägung. Dieser entwirft wie nebenbei einen Kontrast zu dem die Villa Merkel umgebenden, nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten angelegten Park und seiner anthropomorph überformten Natur. Nachdem die Pflanzen dieses Nutzgartens dann ihrerseits neue Samen produziert haben, werden diese durch die am Projekt beteiligten Gärtnerinnen und Gärtner dem wachsenden Archiv zugeführt. Auf diese Weise vergrößert sichdasArchiv stetig, wird in erweiterter Form über die zweijährige Pilotphase hinaus fortgeführt werden. Auf den verschiedensten Ebenen lagert sich Erfahrung und Wissen an.

Dank für das Vertrauen und die Bereitschaft zur Kooperation geht an die institutionellen Partner im Projekt, an das Freilichtmuseum Beuren und das Kunsthaus Dresden, das die Ausstellung nach ihren Auftritten in Esslingen und Beuren in modifizierter Form weiterführen und die Forschungsarbeit der Künstlerin auch künftig unterstützen wird.

Mit freundlicher Unterstützung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten

Was?
Gabriela Oberkofler „Api étoilé – ein wachsendes Archiv“
Wo?
Villa Merkel
Pulverwiesen 25
73726 Esslingen am Neckar
Deutschland