Künstlergemeinschaft Stuttgart Nord

Verein zur Pflege von Kunst Kultur und Sport. (vormals Atelier Zoll) Der Verein hat 89 Mitglieder und wird von 2 Vorständen geleitet. Die Kernpunkte des Schaffens und Beisammenseins sind hauptsächlich die beiden Vereinsabende, jeden Mittwoch und jeden Freitag seit ca. 8 Jahren.

Mittwoch steht im Vordergrund die Musik-Session:
Wo in Schwaben gibt’s einen ähnlichen Platz? An dem sich professionelle Musiker, Dilettanten, Künstler und geneigte Zuhörer regelmässig zum angeregten Musizieren treffen? Klassik, Jazz, Folklore, Punk, NewWave und Weltmusik – die Mischung des Abends ist unvorhersehbar, einzigartig, entsteht spontan und das seit nunmehr 8 Jahren. Wer nicht da war hat einen “Magischen Moment” verpasst, da das niemals wiederholbar ist. Aber der nächste Mittwoch kommt bestimmt und damit eine neue und wiederum einzigartige Gehör- und Gefühlsumgebung.

Pressestimmen
”Die Oase am Nordbahnhof“, ein mediteraner Garten, der Künstlertreff des Nordbahnhofes,
von den Künstlern selbst erbaut.

Dieses Juwel, bewachsen mit duftendem Lavendel, Sommerfliedern, Salbei, … ist normalerweise dem Publikum nicht zugänglich. Für die Stuttgartnacht wird dieser Teil des Wagenhallenarreals dem Publikum geöffnet. Darin eingebettet, der Gebäudeteil der ehemaligen Garagen, umgebaut mit viel Liebe, eigentlich nur für die ‘Nordbahnhöfler’ zur Ausübung der Kunst.

Hier am Nabel des ‘Nordbahnhofuniversums’ treffen sich Musiker, Maler, Bildhauer, Theatermacher und Multimedialkünstler. Hier werden Ideen geboren, werden Songs komponiert, enstehen Bilder, Skulpturen, Multimedialkunst!

Auch die Musikhochschulstudenten haben diesen Platz, ausgestattet mit einem Instrumentarium vom klassischen Klavier bis zum Synthesizer entdeckt und nehmen reichlich Anteil. Ab und an kommt auch mal ein Professor der Musikhochschule vorbei. Haben sie schon einmal ‘Heavy Metal’ auf der Violine gehört? Wer kann sich vorstellen, dass ein Musikprofessor aus Schottland, mit temporärem Lehrauftrag an der Stuttgarter Musikhoschule, den Weg zu uns gefunden hat und intuitiv und experimentell auf seiner geliebten klassischen Violine in eine Hard-Rockgruppe einsteigt und zusammen, mit auch weniger virtuosen Musikern zusammenfindet? Der Verein stellt Gitarren, Bässe, Trompeten, Zugposaune, Saxofon, Drums, Keyboards, Recording-Equipment und sonstige Instrumente unentgeltlich allen “Musikwilligen” zur Verfügung. Man kann ein Instrument ausleihen und auch, wenn man einen willigen Lehrer findet, ein Musikinstrument erlernen (alles kostenfrei).

Bernhard’s Freitag
Der Koch-Club trifft sich am frühen Nachmittag und nach Rezepten eines Sternekoches, wird oftmals
ein 4 Gänge -Menu gezaubert. (auch vegetarisch) Anschliessend wird an unserer Tafelrunde das Ergebnis des kulinarischen Experimentes verspeist. Die Tafelrunde hat exakt 14 Plätze, welche Woche um Woche heiß begehrt sind. Die Mischung zwischen experimenteller Küche, schwäbischer Hausmannskost und internationalen Gedecken, der Austausch zwischen Künstlern, Studenten, Freigeistern und der bunten Mischung aus Bürgern Stuttgarts und Umgebung hat hier ein kleines unverwechselbares Refugium gefunden. Bei Schach, Billard und ausgewählter Musik
entwickeln sich gute Gespräche, entstehen Einsichten und Freundschaften die weit über das alltägliche hinausweisen.

Wechselnde Ausstellungen und Performance in der Vergangenheit (Stuttgartnacht / Museumsnacht)
Kunst versteht kein Schwein (mit Leihgaben von Thomas Putze)
Der schwäbische Döner
Nordbahnhof-Big Band unter Leitung von „James The Last“
Gründung des Vereines der Freunde der Rindsroulade eV.
Armin Kehrer (Malerei und Collagen)
Bernhard Zoll (Malerei und Skulptur)
Daniel Djaharta (Pump-Beats)
und viele andere …

Besonderer Dank an die Unterstützer
Stefan Karle, der uns grosszügig mit Baumaterialien und Platz versorgt hat
Landschaftsgärtnerei Jakob, Pflanzen, Steine, Gartenteich
Stuttgarter Sprayer-Szene, Gestaltung von Innenwandteilen und Beschilderung
Unsere Nordbahnhofarchitekten, Beratung und Bauhilfe beim Erstellen der Vereinsräume
Markus Birkle (Fanta 4 Band) Instrumentariumspende
last not least… Stadt Stuttgart, für das Gelände
und die vielen Helferlein, und Sachspender deren zusammenwirken das alles erst möglich gemacht hat

Eine feste, eigentlich nicht mehr wegzudenkende Institution!

Kontakt
atelierzoll@googlemail.com