Das stille Leben der verlorenen Dinge

Das stille Leben der verlorenen Dinge

Vom 02.-05. Dezember kann im Projektraum eine große Installation mit sieben Stationen durchlaufen werden. Ein surreales Erlebnis: es treffen Objekttheater, bildende Kunst und Soundcollagen aufeinander. Das Publikum kann die fantastische Reise eines einarmigen Mädchens auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Herkunft sinnlich erfahren…

Stolen Moments - Namibian Music History Untold

Ab dem 11. Oktober wird die Geschichte der namibischen Populär-Musik der 50er bis 80er Jahre, die vom südafrikanischen Apartheidregime zensiert und unmöglich gemacht wurde, in unserem Projektraum KVWH erzählt. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet und schließt am Sonntag, den 21. November. Begleitend sind Führungen mit den Kurator*innen und Künstler*innen wie auch weitere Rahmenveranstaltungen geplant. Am 31. Oktober wird der Film „Heimreise“ gezeigt und am 17. November neue Kurzfilme junger namibischer Filmemacher:innen.

The Music Man, 1987 © John Liebenberg

Stellenausschreibung: Technische Leitung / Hausmeister*in (w/d/m) gesucht

Wir suchen ab sofort oder ab dem 01.12.2021 eine technische Leitung/Hausmeister*in (w/d/m) als Teilzeitstelle (50%) für Kunst- und Kulturveranstaltungen sowie die technische Betreuung aller Gebäude des Kunstverein Wagenhalle.

Alles offen. Nahe an der Produktion

Vom 01.-03. Oktober öffnen die Künstler*innen und Kulturschaffenden des Kunstverein Wagenhalle die Türen zu ihren Ateliers, Studios und Werkstätten in der Wagenhalle, den Nebengebäuden und im Kulturschutzgebiet / Container City.  Wir laden euch dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen und damit mitten hinein in den kreativen Entwicklungsprozess zu werfen. Daneben wird ein abwechselndes Programm aus Kunst, Kultur und Kulinarik geboten – wir freuen uns auf euch!

SYMPOSIUM // CURRENT – Kunst und urbaner Raum

Vom 16.-17. September widmet sich das Symposium mit Impulsvorträgen, Diskussionen und Arbeitsgesprächen gegenwärtigen sowie zukünftigen Herausforderungen, Ansprüchen und Potenzialen zeitgenössischer Kunstpraktiken vor dem Hintergrund eines sich ständig wandelnden urbanen Raums – gesellschaftlich, ökologisch und politisch.

MOTHERS* WARRIORS AND POETS

MOTHERS* WARRIORS AND POETS ist ein Ausstellungs- und Diskursprogramm vom 10.-19. September in der Container City/Kulturschutzgebiet und im Projektraum Kunstverein Wagenhalle. Das Programm verhandelt was es bedeutet in einem Kunstbetrieb zu arbeiten, der davon ausgeht, dass Künstler:innen keine Kinder haben.

DESC: Development. Engeneering. SOLUTIONS & Concepts

Am 08. & 09. September wird das Science-Fiction Theaterstück mit kinetischen Elementen im Projektraum Kunstverein Wagenhalle aufgeführt.

ST–/CAGE #3

Am 28. August findet der dritte und letzte Teil der Veranstaltungsreihe ST-/CAGE mit Kristin Gerwien, Aran Kleebaur, DJ Klos, Roland Batroff, Moritz Junkermann und Matski Aerts statt. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von experimenteller Elektronik über Ambient, HipHop, Noise, Elektroakustik bis hin zu Singer/Songwriter-artigen Klängen.

CAMP – Collaborative Arts and Music

Mit 20 Künstler*innen und einer neuen Konzeption feiert das CAMP Festival 2021 vom 31.07 bis 07.08 im Projektraum Kunstverein Wagenhalle sein 20-jähriges Bestehen. Mit spannenden Performances, Artist talks und einer interaktiven Ausstellung, neue Formen der künstlerischen Kooperation, der Kunstvermittlung und der Vernetzung wird erforscht und praktiziert.

Monte Bruno und das Bergsteiger*innen-Programm

Am 24. und 25. Juli fand unser zweites Open-Air-Festival ‚Monte Bruno und das Bergsteiger*innen-Programm. Nahe an der Kunst: Das Sommerfestival des Kunstverein Wagenhalle e.V.‘ in der Container City / Kulturschutzgebiet statt. Wir wollen uns bei allen Bergsteiger*innen für das tolle Programm und selbstverständlich für die zahlreichen Besucher*innen bedanken. Es war uns ein Fest – vielen Dank!

Projekt: Wen die Nachtigall stört ... von Justyna Koeke und Lisa Thomas, Foto: Ferdinando Iannone